Stufen


Die DPSG ist in 4 Altersstufen unterteilt: Die Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover. Jede Sufe unterscheidet sich von den anderen Stufen optisch durch verschiedenfarbige Halstücher und die jeweiligen Stufenabzeichen an der Kluft. Das Halstuch bekommt man erst wenn man ein Gruppenversprechen in der jeweiligen Stufe abgelegt hat. Durch diese Strukturierung unterscheiden sich die Pfadfinder von vielen anderen Jugendverbänden und macht sie auch so besonders. Infolge des Wechsels ist den Kindern auch die Möglichkeit gegeben das eine mal das jüngste und das andere mal das älteste Kind der Gruppe zu sein, dadurch durchleben sie verschiedene Stufen von Verantwortung gegenüber der Gruppe. Auf Grund des Gruppenwechsels haben die Kinder auch jedesmal aufs neue die Chance andere Verhaltensweisen zu durchleben, da sie immer mit gleichalten, aber dann doch wieder anderen Kindern zusammen sind. Auch die Leiter spielen eine wichtige Rolle im Leben der Kinder, den sie sind sowohl Ansprechpartner der Kinder und Eltern, in verschieden Fragen, und ausserdem auch eine Art Vorbild und "Wegweiser" auf dem schwierigen und unebenen Weg der Jugend. In den einzelnen Gruppen finden die Kinder auch Anschluss und Halt bei gleichaltrigen, vorallem in kritischen Zeiten, wie z.B. während der Pubertät, was vorallem auch ihr Sozialverhalten fördert.